PSD Bank Köln Lauf Cup 2011

Evenfotografie 24

Sportladen Dauerlauf


Aktuelles aus 2009

Aktuelles aus: 2012 | 2011 | 2010 | 2009

 

11.12.2009
10 Kilometerlauf in der Wahner Kaserne

Am Mittwoch, 10.03.2010 findet der Kasernenlauf über 10 Kilometer in Köln-Porz-Wahn statt:

Start: 13:30 Uhr
Ort: Kaserne Porz-Wahn, Treffpunkt Haupteingang. Bitte Personalausweis mitbringen! Sonst ist kein Eintritt auf das Kasernengelände möglich.


Der GSV Porz richtet seinen 33. Neujahrslauf Spendenlauf aus07.12.2009
Der GSV Porz richtet seinen 33. Neujahrslauf – Spendenlauf aus


- nach dem Neujahrslauf 2009 wurden 500,00 € an das Hospitz an St. Bartholomäus in Porz Urbach übereicht.

Dieses mal geht die Spende zu Gunsten der Caritas-Kindertagestätte - Bieselwald Porz Grengel - zur Errichtung eines Abenteuerberges.

Start: 11 Uhr 5 Km u. 10 Km Laufen und Walking, der Lauf soll als guter Vorsatz für das Jahr 2010 sein und ohne Wettkampfcarakter jeder erhält eine Urkunde über die gelaufene oder gewalkte Strecke.

Start und Ziel: Köln-Porz-Eil-Erholungsgebiet Leidenhausen, Parkplatz Hirschgraben


GKL 200923.11.2009
Das Stadion ein Leidensort, in Leidenhausen großer Sport…

…denn doch haben am letzten Samstag einige Rheinländer sehr gute sportliche Leistungen geboten! Noch vor dem Anpfiff der aus Kölner Sicht kaum zu ertragenden Kickerei im Stadion in Köln-Müngersdorf (für einige Profis an diesem Tag wohl ein Erholungsgebiet, für die Fans ein Leidenhausen!) hatten nämlich zahlreiche Läuferinnen und Läufer die verschiedenen Distanzen im Erholungsgebiet Porz-Leidenhausen erfolgreich bewältigt. Bei fast sommerlichen Temperaturen galt es u.a. auch auf 10km oder der Halbmarathondistanz Punkte für den Gilden Cup zu sammeln. Und es war mal wieder „jet loss“ beim Helmut aus Porz. Irgendwie schienen Wetter und Datum zusätzlich zum Laufwettkampf animiert zu haben. weiterlesen bei www.laufmonster.de


LSV Porz17.04.2009
GSV Porz lädt zum Frühjahrsklassiker auf der Schäl Sick von Köln ein

Für den kommenden Sonntag lädt die Langlaufabteilung des GSV Porz unter der Leitung von Helmut Urbach zum läuferischen Frühjahrsklassiker ein. Der Titel "Rund um die Zündorfer Altstadt und das Fischerdorf Langel" verweist auf eine attraktive Streckenführung. Angeboten wird neben einem 1km Lauf für den Nachwus auch ein 5km Lauf für Kurzstreckenläufer. Wer eine große Runde bis hin zum Fischerdorf Langel laufen möchte, ist beim 10km Lauf sowie Halbmarathon richtig. Die Strecken führen hierbei ein großen Stück am Rhein entlang, wobei man die Skyline von Sürth bewundern kann... weiterlesen bei www.laufen-in-koeln.de



GSV Porz trauert um sein Ehrenmitglied, Dr. Alfred Wirtler

Dr. Alfred Wirtler war ein bekannter und geschätzter Hautarzt in Bergisch-Gladbach. Durch seine jahrelange Tätigkeit als Leiter des Gesundheitsamtes Bergisch-Gladbach ist er bei vielen Bürgern bekannt geworden. Am 28. März 2009 wäre Alfred 91 Jahre alt geworden. Er hielt sich bis kurz vor seinem Tod gesundheitlich durch walken fit.

Er starb kurz nach einem Schlaganfall. Dr. Alfred Wirtler war 35 Jahre aktives Mitglied des GSV Porz und Ehrenmitglied. Der bekannte Prof. Dr. Gerhard Uhlenbruck zählte zu seinem engsten Freundeskreis, ich selber kannte ihn fast 40 Jahre lang.

Durch einen Notfall, hatte ich den Hautarzt Dr. Alfred Wirtler 1969 kennengelernt. Eine akute Vereiterung am Zeh gefährdete meinen Start in Biel/ Schweiz, die Teilnahme an diesem Lauf stand auf der Kippe. Darauf hin gab mir damals Willi Hamann vom TV Refrath den Tip, mich an Dr. Alfred Wirtler dem Hautarzt zu wenden und ich bekam noch am selben Tag einen Termin. Durch eine ambulante Operation wurde von Dr. Alfred Wirtler die eitrige Entzündung entfernt.

Dadurch konnte ich 5 Tage später den berühmtesten 100 km Lauf von Biel in der Schweiz zum zweitenmal gewinnen.

Das GSV Porz Langlauf- u. Walkingteam
Helmut Urbach

zur Anzeige



25. Winterlauf 2009
 
Über 2400 Teilnehmer bei der 25. Winterlaufserie des GSV Porz

Am vergangenen Wochenende ging nicht nur die Winterlaufserie des GSV-Porz zu Ende, sondern damit auch ein Jubiläum. Zum 25. Mal trafen sich Sportler aus dem weiten Umland von Köln, um sich innerhalb drei Läufen bestmöglich zu platzieren, oder um einfach Spaß am Laufen zu Winterzeit zu haben. Auch in diesem Jahr gab es wieder ein reichhaltiges Angebot, das sich sowohl an den Nachwuchs auf kurzen Strecken, als auch Langstreckenläufer bis hin zur Halbmarathon-Distanz richtete.

Beim 3x1000m Lauf übten sich die Jungathleten, wobei die 176 Gesamtteilnehmer weitgehend einem Verein angehörten. Hier gewann allerdings nicht wie man vielleicht vermuten mag, ein männlicher Sportler, sondern hier hatte letztendlich die Kristina Bartsch vom Pulheimer SC die Hosen an. Mit jeweils 4:00, 3:47 und 3:58 Minuten war sie zwar nicht immer die Schnellste, aber mit drei Läufen die Ausdauerndste und somit Winterseriensiegerin in dieser Kategorie. Die meisten Teilnehmer in dieser Kategorie stellte übrigens die Don Bosco Schule aus Porz-Eil, gefolgt von der Jugendabteilung des GSV Porz und dem TV Neuenkirchen. weiterlesen bei www.laufen-in-koeln.de


Winterlaufserie des GSV-Porz: "Auf in die zweite Runde"

Am Sonntag heißt es wieder: "Sporttasche gepackt und ab nach Porz-Leidenhausen." Nach dem erfolgreichen Auftakt vor zwei Wochen mit weit über 900 Sportlern, laden Helmut Urbach und die Langlaufabteilung des GSV Porz am kommenden Sonntag nun zur 2 Runde ihrer Winterlaufserie ein.
weiterlesen bei www.laufen-in-koeln.de

Über 100 Sportler begrüßen laufend das neue Jahr

Mit leichtem Schneerieseln empfing das Wetter in den Vor- und Mittagsstunden den Neujahrstag 2009. Die Straßen noch wie leergefegt, luden sie zu allem anderen ein, als mit Begeisterung und Stimmung das neue Jahr zu begrüßen. Hartgesottene Sportler sind da etwas anders gestrickt, sie trafen sich völlig unbeeindruckt vom diesigen Wetter zum sportlichen Neujahrsempfang der Langlaufabteilung des GSV-Porz. Das hat Tradition. Eine große 32 schmückt die Urkunde des von Helmut Urbach initiierten "Porz-Neujahrslauf mit Walking/Nordic-Walking".
weiterlesen bei www.laufen-in-koeln.de

Neujahrslauf 2008
 
Das Langlauf - und Walkingteam des GSV Porz

lädt alle Sportler/ innen und Freizeitsportler/ innen am Neujahrstag zum traditionellen Neujahrslauf ein. Treffpunkt ist der Parkplatz Hirschgraben im Naherholungsgebiet Leidenhausen. Der Lauf soll ein guter Start ins neue Jahr 2009 mit vielen guten Vorsätzen und der Regeneration dienen. Deshalb wird er ohne Zeitnahme und ganz locker absolviert. Je nach Lust und Kondition können 5 oder 10 Km gelaufen werden. Der Walking/ Nordic- Walkingtreff bietet gleichzeitig eine Strecke von etwa 5 und 7 Km an jede/ r Teilnehmer/ in erhält eine Neujahrsurkunde 2009.

Der GSV nimmt ein Startgeld von 2,00 €, das von den Aktiven des GSV Porz aufgerundet wird, diesmal geht die Spende für das Hospiz an St. Bartholomäus in Köln-Porz-Urbach.

Helmut Urbach, wird um 11:00 Uhr den Startschuss geben und jedem im Zieleinlauf die erste Urkunde im Jahr 2009 überreichen.


Siegerinnen Herbslauf 2008
Siegerinnen Herbstlauf 2008

Herbstlauf GSV Porz
Entstehung und Entwicklung von 1973 bis 2008

Nachdem die Joggingwelle in den 60er Jahren von Amerika aus auf unseren Kontinent überschwappte, wollten sich immer mehr Jogger miteinander messen. Nur, es gab keine, oder nur sehr wenige, Veranstaltungen auf denen die Volks- oder Vereinslose Läufer sich miteinander oder gar mit Vereinsläufer auf den Langstrecken messen konnten. Der Deutsche Leichtathletik Verband behandelte die Langläufer damals sowieso wie lästige Stiefkinder. Einige Vereine zierten sich noch längere Zeit zu akzeptieren, dass auch Vereinslose Läufer an Wettkämpfen teilnehmen wollten. Ich erinnere mich dass diese Vereine sogar getrennte Ergebnislisten für die Breitensportler erstellten. .So kam es, dass Helmut Urbach, damals schon der erfolgreichste Langläufer des GSV, im Jahre 1973 noch 250 KM. nach Schwörstadt fahren musste um an einem 25 KM. Lauf teilnehmen zu können, den er als Zweitplatzierter, hinter dem Nationalläufer Strittmacher, beendete. Später gewann er diesen Lauf noch elfmal und lernte da auch seine Frau Ingeborg kennen. - weiterlesen, hier klicken

Aktuelles aus: 2012 | 2011 | 2010 | 2009

Copyright © Helmut Urbach 2017